Skip to content

Bin ich ein Mann?

29. Oktober 2009

Manchmal bin ich den Männern erschreckend ähnlich: Ich finde sinnfreie Filme gut, scheine eine ziemlich männliche Fantasie zu besitzen, geniere mich nicht über dreckige Witze, geh zum Fußball sehen sogar mal in eine Kneipe und habe kein Problem damit, kann mich auch mal für Werkzeugkisten begeistern, finde mich gut auf Landkarten zurecht, ich kann anderen die Abseitsregel erklären, zumindest verstehe ich sie selbst, ich bin früher durch Wälder, Büsche und Felder gestromert, hab immer gern mit Jungs abgehangen, Autokarten gespielt, mit Pfeil und Bogen geschossen, kann *räusper* konnte tapezieren/malern/Zimmer ausbauen, wurde von meinem Vater zum Fußballtraining mitgenommen, kann sehr gut logisch denken, ich kann einparken und … jetzt fällt mir nix mehr ein.

Aber ich glaub, ich hab noch genug frauliche Eigenschaften 😉 : Ich heule bei Liebesschnulzen, als ich schwanger war musste ich manchmal sogar bei der Tagesschau oder Komödien weinen. Das bringt uns zum nächsten Aspekt – ich kann schwanger werden/sein. Sehr weiblich, oder? Ich spüre leider manchmal nur allzu deultich wie sich Hormonverschiebungen auf meine Stimmung auswirken, ich mag es wenn die Waage weniger anzeigt, ich kann furchtbar albern sein, beim Tanzen mit dem Hintern wackeln, werde von Sekt furchtbar schnell betrunken, kaufe gern Klamotten oder Schuhe (obwohl sich das in Grenzen hält), aber ich kenne Lustkäufe sehr gut, ich bin abhängig von Industriezucker, ich kann lästern, natürlich hinter dem Rücken anderer, ich brauche wenig Schlaf, ich stehe gern in der Küche (Oh Gott, natürlich nicht immer 😉 ), ich muss mir BHs kaufen, ich mag Ben Affleck, ich beurteile Fußballer gern nach dem Aussehen, ich schaue Kerlen auf den Hintern (das hab ich jetzt nicht gesagt), ich habe viele Pflanzen in der Wohnung, ich zünde abends manchmal Kerzen im Wohnzimmer an, ich kann einparken… sollte reichen.

Das hätte jetzt eigentlich gut ein Icke bin Icke Beitrag werden können wie ich sehe. Also Icke bin Icke (4). So ein bisschen.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 29. Oktober 2009 18:04

    Ich könnte ungefähr von beidem jeweils die Hälfte unterschreiben.Ich z.B. bin nicht besonder handwerklich begabt, aber es macht mir auch nur bedingt Spass, also bin ich ganz froh, dass ich eine Frau bin und das alles schön an Vater/ Bruder / hoffentlich bald mal Mann abgeben kann. Dafür kann ich auch sehr gut über sinnfreie Witze lachen und finde mich auf Landkarten zurecht. Andererseits hasse ich Schuhekaufen, aber kein Wunder mit Größe 43 als Frau. Hab ich sicherlich schonmal erzählt. 😉 Und ich kenne einen Mann, der morgens länger im Bad braucht (ca. 1h) als ich (ca. 10-15 min. ohne Duschen). 🙂 Ich denke, jeder von uns hat seine männlichen und seine weiblichen Seiten und das ist auch okay so. Mich nerven nur gerade deshalb unglaublich Frauen, die meinen einen auf emanzipiert und männlich und selbstständig machen, um emanzipiert zu wirken, obwohl das nicht wirklich aus ihnen heraus kommt. Aber wenn Dir das Spaß macht, zu tapezieren und Fußball zu schauen, dann Wow! Meinen Respekt. 🙂

  2. 29. Oktober 2009 22:25

    Oh, ich kenne da auch einen Mann, der länger im Bad braucht als ich 😉

  3. 30. Oktober 2009 00:32

    Endlich noch jemand der auch keinen Sekt verträgt. Ich brauche dann eventuell dann etwas Unterstützung (so körperlich). Zum Glück schmeckt er mir nicht mal, aber manchmal fühlt man sich einfach so genötigt… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: