Skip to content

Schmerz lass nach

6. November 2009

Da ich soeben einem Schreibanfall zum Opfer falle, will ich meinem Trieb mal nachgeben und mal eben noch ein pass Zeilen in den Computer hacken bevor es weitergeht mit dem Experimentieren…

Nächste Woche stehen ja zwei Auftritte an. Wir tanzen zu Bad und zu Beat it von Michael Jackson auf Faschingsveranstaltungen. Wenn man Tanzschritte des King of Pop übernimmt, dann merkt man ganz schnell wie wahnsinnig gut er tanzen konnte. Vor allem in welchen Tempo und mit welcher Präzision. (Vor allem bei Smooth Criminal, den wir jetzt aber doch nicht tanzen.) Das geht schon ganz schön auf meine Lendenwirbel und meine Konzentration wird auch sehr gut trainiert. Mein Rücken hat wohl vor allem unter dem vielen und vielleicht übertriebenem Schwimmtrainig gelitten. Das ist jetzt aber nicht mehr nötig. Das brauchte ich damals zum abreagieren und abschalten.

Zumindest bei einem der Songs muss ich ganz vorn tanzen und auch noch als erste. Früher habe ich mich bei Auftritten oft vertanzt, weil ich aufgeregt war, aber ich stand nie vorn. Ich habe mich wohl auch immer von den anderen ablenken bzw. irritieren lassen. Diesmal sehe ich also nur das Publikum bzw. nichts. Das geht hoffentlich besser. Ach ich freu mich schon so! Ist wie früher. Vor etwa 15 Jahren.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. mairym permalink
    11. November 2009 20:57

    ich wurde ja zu dangerous-Zeiten ein Michael Jackson Fan. und bis heute höre ich die Lieder und auch die ältern sehr sehr gerne (und nicht erst seit seinem Tod). Und am liebsten würd ich dann auch gleich das tanzbein schwingen. allerdings kann ich das nicht. also tanzen. ^^ nicht so richtig zumindest.
    aber es reizt mich noch immer diese Tänze auch mal zu können. also beat it is ja ganz klassisch! Da gibts diesen Film mit dem Flashmob auf einem öffentlichen Platz. Das sieht so spitze aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: