Skip to content

Laufrad

26. Februar 2010

Der kleinste Sproß wurde gestern, da nun der tatsächliche Straßenbelag unter dem Einfluss der fast schon frühlingshaften Temperaturen wieder zum Vorschein kommt, auf ein Laufrad gesetzt, in der Hoffnung eben jener kleiner Abkömmling unserer sonst so Risiko liebenden Bande möge es seinen großen Schwestern gleich tun und direkt losflitzen wie eine Rakete. Nichts dergleichen geschah. Wenn ich daran denke wie die Große damals halsbrecherische Einlagen vor allem auf  Gehwegen mit überdurchschnittlichem Gefälle hinlegte. Vom Prinzesschen ganz zu schweigen. Nun ja, lassen wir das.

Die beiden Großen fuhren also schon bis zur nächsten Ampel mit ihren Fahrrädern voraus und ich bewegte mich parallel zur kleinen Kamikazefahrerin udn ihrem Laufrad mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von sage und schreibe – nur so ganz grob geschätzt – 1 km/h. Das ist schon großzügig würde ich sagen. Nach etwa 5 bis 10 Minuten habe ich sie jeweils 250 m getragen, denn ich musste ja irgendwann auch mal auf Arbeit erscheinen und die Mäuse in der Kita. Das hat mir ein wenig Rückenschmerzen bereitet. Obwohl auch nicht viel mehr als das ständige hinunter Gebeuge um das Kind zum fahren zu animieren. Sie hat den Dreh einfach noch nicht raus. Aber immerhin konnten wir am Nachmittag einen kleinen Erfolg verbuchen, als sie in der Stadt auf die etwa doppelte Geschwindigkeit beschleunigte. Wahnsinn! 🙂 Und nach so einer Nacht auf der Couch hat sich mein Rücken auch nicht wirklich erholt, aber wenigstens seh ich nicht mehr ganz so mitgenommen aus wie gestern. Die Kleine hat indessen Blut geleckt und heute morgen ganz 5 Sekunden nach dem Aufstehen gefragt ob sie heute wieder mit ihrem Laufrad in den Kindergarten fahren kann. zum Glück hat es geregnet und wir waren spät dran! 🙂

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. steinbeisser permalink
    26. Februar 2010 23:03

    Was hätte denn nur dein Rücken heute gesagt, wenn der jüngste Spross Laufrad „gefahren“ wäre 🙂

  2. 1. März 2010 10:39

    Na ein bisschen gemeckert hätte er vielleicht, aber ich kann ja meine Zähne zusammen beißen und leise vor mich hinleiden 😉

  3. Biggi permalink
    12. März 2010 14:10

    Achja, als sie Laufradfahren lernten…
    Das ist zwar noch nicht sooo lange her, aber wenn sie dann schonmal
    mit dem Fahrrad unterwegs sind, kommt einem das doch sehr lang her vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: