Skip to content

Das Gefühl retten

4. August 2010

Im Moment bin ich schwer damit beschäftigt, nicht im Schuleinführungsstress unterzugehen und ein Gefühl von Urlaub in den Alltag hinüberzuretten. Bis jetzt bin ich einigermaßen erfolgreich. Im Moment fühlt sich eh alles so groß und aufregend an:

Gestern hatte ich dann auch ein paar Tränchen in den Augen. Die Kita hielt mit den Vorschülern und den Eltern einen zünftigen Abschlussgrillen für angebracht und die entsprechende Abschiedsrede war fast zu viel für mein Mutterherz. Wo um alles in der Welt ist die Zeit nur hin. Noch vor wenigen Augenblicken ging ich mit einem bangen Gefühl einen Kakaotrinken, während ich mein Kind 30 Minuten allein in der Krippe ließ. Damals fühlt sich an wie gestern und doch ist es schon so lang her. Es war Anfang Oktober 2004. Und nun steht dasselbe Kind in einem grauen Filzkleid, mit einem Pferdeschwanz und riesiger Zahnlücke vor einer Horde Eltern und singt zum Zuckertütenfest „Alle Kinder lernen lesen“ – feiert Abschied vom Kindergarten. Fast 6 Jahre. Und wie gesagt, es fühlt sich an wie gestern und es überwältigt mich fast, dass die Zeit einem so durch die Finger rinnt.

Ich freue mich für meine Große, dass sie nun endlich in die Schule gehen darf. Ich bin jetzt schon schrecklich stolz auf sie. Dass sie so schnell so groß geworden ist. Dass sie so mutig vorangeht und dass sie so wachsam und wissbegierig ist. Ich drück sie ganz, ganz fest und wünsche ihr eine wundervolle Schulzeit, die dann morgen wahrscheinlich auch schon wieder rum ist, obwohl man doch nur mal eben ein paar mal Silvester gefeiert hat.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Claudi permalink
    4. August 2010 14:49

    Wahnsinn wie schnell sie groß geworden ist! Ich denke gerade oft an euch und denke du kannst sehr stolz auf die drei sein.

  2. 5. August 2010 08:27

    Ich denke auch oft an dich! Und hoffe es geht dir super gut 😉

  3. Claudi permalink
    5. August 2010 11:11

    Ich bin neugierig auf die vor uns liegende Zeit und mache mir wenig Gedanken, was falsch zu machen. Es gibt ja in meinem Freundeskreis ein paar tolle Vorzeigemuttis, bei denen man sich was abschauen kann 😉
    Ich sag natürlich Bescheid, wenn es soweit ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: