Skip to content

ET -2

4. Juli 2012

Ich glaube, ich habe langsam keine Angst mehr. Ich genieße die Ruhe vor dem Sturm. Rede mit anderen Mamas quasi nur noch über Geburten, gut auch ein bisschen über die anderen Kinder, Schule, Sport, Schule und Essen. Was eben so wichtig ist als Hausfrau 🙂 Ich bin unglaublich gespannt auf das Baby. Was wird es wohl sein? Wie wird es wohl aussehen? Wird es ein ruhiges oder quirliges Baby? Will es viel getragen werden? Wird es inmitten seiner Geschwister die Ruhe selbst sein? Welche Haarfarbe hat es wohl? Wie wird seine Stimme klingen? Wie wird es riechen? Es fühlt sich ein bisschen so an als wäre ich sechs Jahre alt und Weihnachten steht vor der Tür. Wenn man die Wartezeit mit all der Vorfreude überstanden hat, wird man glücklich und zufrieden sein. Ja, das wünsche ich mir für den bevorstehenden besonderen Tag auch!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: