Skip to content

St. Martin oder Laternen im Regen

12. November 2012

Gestern gegen 18 Uhr sah man uns zu sechst in den Nieselregen treten. Mit zunächst 3 dann 2 Laternen. Erst bockte das nun 5jährige Nesthäkchen a.D., dann fühlte sich die Große zu groß für diesen Firlefanz. Dann weichten die Laternen auf. Zwischendurch hatten wir eine recht harmonische Phase von etwa 15 Minuten, die durch einen Schmerzensschrei des Gretchens unterbrochen wurde, da ihr das Nesthäkchen a.D. durch das wilde Rumgefuchtel mit ihrem elektrischen Laternenstab gepaart mit einem „Erschreckens“angriff auf meinem Rücken (ich hatte das Gretchen im Tragetuch) einen blutigen Kratzer auf der Nase verpasste. Danach trollten wir uns nach Hause und freuen uns, dass der nächste Laternenumzug nun eine Weile auf sich warten lassen wird.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: